"Sei bereit in andere Welten vorzudringen."
die Herrin vom Mondsee und Erweckerin der Herzkräfte
und die Kinder der Neuen Zeit
und die Kinder der Neuen Zeit
und mein feiner Lehrerbruder Lao-Tse
und mein feiner Lehrerbruder Lao-Tse
und die Hologramm Wächter
und die Hologramm Wächter
ICH BIN Göttin und Mutter der Herzkraftliebe
ICH BIN Göttin und Mutter der Herzkraftliebe

 

 

 

 

ICH BIN ISAIS

 

gekommen an meine Wirkungsstätte,

um mich mit der innewohnenden Christus-Kraft

der neu erwachenden Menschheit

auf ewig

zu verbinden !

 

 

Der Untersberg ist MEIN Tor zur Neuen Zeit

zur Neuen Energie

zur Neuen Menschheit.

 

Er bildet in seinen Tiefen

das Herzchakra,

von dem die energetische Umwandlung ausgeht

Lange habe Ich gewartet,

bis der Weg zurück bereitet.

 

HIER, nun,

im ICH BIN

lasset uns finden !

 

HIER, jetzt,

lasset es beginnen,

die Geburt eines neuen Seins !

 

Welten wollen geschöpft werden,

seit urlangem Bestehen

außerhalb der Dimensionen.

 

ICH/WIR

sind gekommen um HIER zu Sein.

HIER, in der Mitte

MEIN/UNSERER bedingungslosen

HERZKRAFTLIEBE.

 

Du willst Dich erheben ?

Du willst Deine Göttlichkeit leben ?

So warte nicht und zögere nicht länger, denn

 

ICH RUFE MICH/EUCH HERBEI

ZU ÖFFNEN

DIE HERZKRÄFTE

DER NEUEN ZEIT !

 

Im

ICH BIN DU

wollen sie erstehen,

wollen Hand in Hand

Herz in Herz

im Wandel des Neuen bestehen.

kosmische ICH BIN Vereinigung

unsere Drachenbrüder suchen ISAIS, die Christus-Gebärerin IN UNS

auf daß wir fähig werden das ALL IN UNS - das ICH BIN zu gebären
Die Erweckerin "lockt" die Anders(t)-Reiche in unser Bewußt-Sein

(27. Januar 2013)

 

     (Etwas verunsichert [warum eigentlich ?] gehe Ich in dieses Gespräch. Ich konnte bisher keinen bewußten Kontakt zu meinem Drachen aufbauen. Jetzt habe Ich das Gefühl, daß Ich nicht länger warten soll ……. Ich versuch’s einfach. Kann ja nichts schief gehen.)

     (Während Ich in der Wohnung kleine Vorbereitungen treffe, um mich auf diese Begegnung vorzubereiten, merke Ich, daß eine neue Art von Kommunikation auftritt. Ich kommuniziere über meine Körperzellen. Der Einzel(l)nen – in ihrer Gesamtheit. Ein warmes Gefühl beginnt mich zu durchströmen. Ich fühle mich von unten herauf geerdet. Eine Liebesglut beginnt mich sanft zu erfassen, ein Drachenbild versucht IN MIR zu erstehen. Es klappt noch nicht – mit dem Bild.)


     An-Mih-Ra ? Bist Du da ? Mein Freund und inniger Bruder, ist dies Dein Name ?

     Auf des Berges Höh’n – dort wo wir Drachen auf die Vereinigung mit den Menschenbrüdern warten. Auf Bergen, die nicht von dieser Welt sind, aber Teil von ihr werden sollen. Dies ist mein Name Almihra – NEIN ! Zweifle nicht ! Jeder Zweifel IN DIR drängt mich wieder ein Stück weg von Dir. Spüre mich ! Fühle mich ! Laß mich eindringen in jede einzelne Zelle IN DICH. Es ist unsere Sehnsucht die Verbindung wieder herzustellen. ICH BIN es den Du suchst. ICH BIN es der uns wieder in tiefes Sei-Sein führt !

     Geliebter, Ich bitte Dich – lasse Dich auf diesen Prozeß der ICH BIN – Erkenntnis ein. Ich kann Dich nur in Wellen erreichen. Geht eine Welle vorbei, so verliert sich die Kontaktmöglichkeit mit uns. Nutzen wir daher die Möglichkeiten uns wahrhaft näher zu kommen. Siehst Du es auch so ?


     Ich spüre im Augenblick nur, daß etwas Neu-Vertrautes in Fluß gerät, mein inniger Bruder-Freund. Aber Ich fühle mich so klein und verloren in meiner Wahrnehmung. Und doch fällt mir zum Beispiel auf, daß Ich unvergleichlich schneller tippe am Computer, als bisher. Meine Finger sind warm und flink. Der Anschlag sicher und für mich ungewöhnlich schnell. Ich beginne Feuer IN MIR zu spüren – ist dies Deins ?

     Nein, Bruder des Ostens. Es ist UNSER Feuer ! Es ist der Feuerstrang  vereinender Liebe IN UNS. Es ist das ICH BIN Band unserer Seelen, unseres Seins, das sich neu knüpfen möchte. Zwei Mächtige suchen sich hier, zwei Mächtige finden sich hier. Und finden – o Du mein Bruder-Sein – finden können wir uns nur im vollbewußten ICH BIN.

     Das ist, was mich zu Dir zieht. Das ist, was mich an Dich bindet. Unser Band, unsere Bindung, unser EINS-SEIN findet im Sei-Sein des hehren ICH BIN ihren Kulminationspunkt.

     Ja, Ich spüre Du bist noch nicht so weit. Und ja, Ich spüre DU BIST SOWEIT. Es ist einfach in der Zeit ein Prozeß. Ein Prozeß den Du zulassen lernen MUSST. Mußt, wenn Du EINS-SEIN leben möchtest. Eins-Sein mit allem Sein. ICH BIN hier, um Dich in dieses Eins-Sein zu führen. Wir Drachen sehnen uns nach diesem Eins-Sein. In unserer ganzen Tiefe, mit unserem ganzen Sehnen. Wir Drachen kommen wieder zu Euch. Wir suchen den Kontakt, die Verbindung, und auch das Verschmelzen auf der geistig-seelischen Ebene. Wir sind in höherer Form ICH BIN Wesen. Wir verbinden uns mit Euch Schöpfergöttern um tief in die Herzenskraft der ISAIS einzutauchen. Im ICH BIN unserer Herzen können wir die ersehnte Erfüllung finden.


     Almihra, erzähle mir, was für Dich ISAIS ist. Was sie für Euch Drachen darstellt.

Sie ist unsere Liebe, sie ist unser Sehnen ! Sie ist eine Aspekt-Göttin von Mutter Erde in den höheren Dimensionen. Sie ist die Verbinderin der Menschenwelt mit den Anderstwelten. Sie ist unsere Anbindung an die kommende Fülle des Goldenen Zeitalters. Sie bringt euch Menschen die Herzkraft-Liebe zurück. Sie ist die EINE, aus der wir unsere ICH BIN – Kraft schöpfen. Sie ist das Viele in dem Einen. Sie ist – der Schlüssel zu ALLem.


(Wir schweigen)


     (Ich Bin mir meiner Gefühle nicht sicher. Irgendwie fühle Ich mich so unwürdig --- NEIN! ICH BIN nicht unwürdig. Das ist altes Gesülze. Das braucht es nicht mehr. ISAIS ist IN MIR. Darum wurde Almihra gerufen. Er sehnt sich nach ihr IN MIR.

     Und Ich verstehe ihn. Wer einmal ISAIS – die Mutter der Herzkraftliebe – tief IN SICH gespürt, wahrgenommen, als wahr und richtig erkannt hat, der weiß, daß sie der einzige Weg in das ICH BIN des Sei-Seins ist. Wobei Ich immer noch nicht genau weiß, was dieses Sei-Sein genau ist.)

     ICH BIN DEIN SEI-SEIN !!! In jeder Zelle Deines Körpers ist das ICH BIN Dein Sei-Sein. Es ist das Geschenk des kosmischen Christus. Es ist ein Privileg kommender Götterkraft IN EUCH. ICH BIN DU o Bruder. Und DU BIST DIE VIELEN IN UNS.

     Dies muß für heute genug Sein, inniger Bruder. Lerne Dich IN MIR zu spüren – und Ich werde allezeit DAR-Sein, im Hier und Jetzt Sein. Beginne den Weg zu mir zu gehen. Und dann laß uns gemeinsam den Weg der zukünftigen Menschheit gehen, der da lautet

 

ICH BIN DAS EINE IN UNS, und die VIELEN IN MIR

ICH BIN das DU, und DU BIST das WIR.

 

Nachtrag vom 29. Januar: In der Zwischenzeit weiß Ich, daß Almihra eine Sie ist. (Lächel)

ISAIS - Ausgeglichenheit des männlich/weiblichen Gott/Göttinnen Anteil IN UNS
ISAIS - Ausgeglichenheit des männlich/weiblichen Gott/Göttinnen Anteil IN UNS

Die richtige Baphomet - Darstellung zeigt ein weiblich/männliches Doppelhaupt, das von einem Zopf, der von der weiblichen Kopfhälfte ausgeht, wie von einer Säule getragen wird.. Es symbolisiert die beiden allschaffenden göttlichen Ilu - Kräfte Männlich und Weiblich. Dies entspricht dem alten babylonischen Glauben (s.a. Ilu Ischtar). Vor dem ersten Weltkrieg fand der Altorientalist Edmund Meyer einen solchen „Baphomet“ altbabylonischen Ursprungs, welcher sich heute in Bagdad befindet. Hier wird auch das Wort Baphomet klar: Es heißt eigentlich: „Bab - Kome“; das bedeutet: „Tor zum Lichtstrahl“ (Bab = Tor, Kome = Lichtstrahl). Wie auch der griechisierte Name Babylon eigentlich „Bab Ilu“ heißt = Tor zum göttlichen Licht. Durch Übertragungen vom Akkadischen/ Babylonischen ist Altpersische, von da ins Arabische, dann ins Griechische und schließlich ins Lateinische wurde „Bab Kome“ zunächst zu „Bakome“ und endlich „Baphomet“ verformt. Es ist aber sehr eindeutig, was darunter zu verstehen ist. Das Symbol des Baphomet (Bab Kome) entspricht dem Glauben an die höchsten absoluten Gottkräfte Männlich und Weiblich, welche durch die Liebesgöttin vereinigt, bewußt und schöpferisch werden.

Ich habe diese Information durch einen Link von "Claire" zugesandt bekommen. Ich hatte beide Bilder intuitiv ausgewählt.

Auch das obere Bild stellt tatsächlich eine ISAIS-Symbolik dar (die Ich nicht kannte). Auch wußte Ich nicht, daß sie eine venusische Liebesgöttin ist. Diese Informationen bestätigen mir zutiefst, daß SaLuSas Informationen im 3. Interview stimmig sind.

Und für jene, die Schwierigkeiten mit dieser Templer-Figur haben, sei folgender Ausschnitt angefügt:

 

 ..... "Auf dem Tisch vor Dr. Wendelin liegen Skizzen ausgebreitet. Diese zeigen ein merkwürdiges Gebilde: Ein Doppelhaupt, einem Januskopf ähnlich, jedoch mit einem weiblichen und einem männlichen Gesicht. Von der weiblichen Kopfhälfte geht ein langer dicker Zopf aus, der unten über einem achtkantigen Sockel auseinandergeht und das Doppelhaupt wie eine Säule trägt. Es sind Zeichnungen des „großen Baphomet” der Tempelritter. Dr. Wendelin erklärt, unwissende Leute hielten immer wieder einen bocks- oder teufelsköpfigen Engel für Baphomet, ein Irrtum, den Elifas Lévy im vorigen Jahrhundert aufgebracht habe, nicht wissend, daß dies die verschlüsselte templerische Darstellung der „Eklesias” sei, nicht aber Baphomet....."

Und noch eine kleine Ergänzung habe Ich gefunden:

 

"Diese Vereinigung fürchtet, eine verborgene „Erbengemeinschaft der Tempelritter” könne den „großen Baphomet” in Funktion versetzen wie eine magische Apparatur. Wenn dies gelinge, so meinen jene Kreise, werde es zu einer umsichgreifenden Schwingung führen, die das gegenwärtige Wirtschafts- und Gesellschaftssystem umgestürzt und durch ein rein idealistisches ersetzt würde - was für die Angehörigen jener Vereinigung das Ende all ihren Einflusses bedeuten müßte."